Sonntag, 13. Mai 2012

Trip down memory lane

am Mutterstag sind wir nach Marktheidenfeld gefahren.  Dort haben wir erst das Grab meiner Mama besucht und dann sind wir durch das kleine Städtchen gebummelt.  Da bin ich nämlich geboren und habe die ersten 2 Jahre meines Lebens verbracht. 
Unten am Main lockte uns ein Italienisches Restaurant zum Mittagessen und bei Sonnenschein und einer Decke auf dem Schoss konnte man draussen essen.  Direkt unter uns im Wasser ankerte ein fahrendes Mittelalter Museum.


Today we took a drive to Marktheidenfeld, the town I was born in and where I lived the first two years of my life.  First we stopped at the cemetary to visit's Mom's grave and then we took a stroll through the small town.  Down at the river, an Italian Restaurant tempted us to sit and have lunch.  It was sunny and with a blanket on my lap we were able to enjoy our meal outside.

Auf der Heimfahrt hielten wir mal kurz an, denn die Rapsfelder leuchteten immer noch so schön.

We stopped at the road side on the way home since the rapeseed fields still had their yellow color.

Nachdem wir wieder zu Hause waren, klingelte Skype und meine Tochter Melanie und die kleine Millie wünschten mir einen schönen Mutterstag.  Ich hoffe all die Mamas da draussen hatten auch so einen schönen Tag wie ich. 
After we got home, my skype rang, and there was my daughter and little Millie wishing me a Happy Mothers Day. I hope all the mothers out there had a wonderful day like I did.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

.