Montag, 14. November 2011

Anleitung für Teelichterkarten

Nachdem ich einige Male gefragt wurde, wie man diese Teelichterkarten macht, möchte ich heute eine Anleitung dafür einstellen.  Ich habe sie aber zuerst in inches, da in die cm Anleitung nur normale Teelichter passen, aber nicht die Duft Teelichter vom Elch.  Wenn ihr mit den inches nicht zurecht kommt, dann versucht erst die cm Anleitung und schaut wie die Teelichter passen.  Wenn ihr gar nicht zurecht kommt, meine Erklärungen in Deutsch bereiten mir immer Schwierigkeiten,  und einen Rohling möchtet, dann schickt mir einfach eine e-mail an Giselasmarkt@yahoo.de .

Ich habe dafür die Martha Steward Score Board benutzt.  Man nimmt ein A4 Fotokarton oder Cardstock (z.B. SU) und legt es zuerst in der Länge auf das Score Board.  Dann falzt man, wie abgebildet, 2/8 inches, 1 inch, 7 1/4 inch und 8 inches.

In cm sind das dann 1 cm, 3 cm, 7 cm und 9 cm und 21 1/2 cm.

Nun wird der cs seitlich gelegt und gefalzt wird: 3/8 inches, 1 1/8 inches, 2 3/4 inches und 3 1/2 inches.
Seitlich in cm:  1 cm, 3 cm. Dann drehen und wieder 1 cm und auf 3 cm falzen, sonst wird es nicht ebenmäßig an den Seiten.



So sollte dann der Rohling aussehen.






Nun wird innen das Fenster aufgezeichnet.  Ich habe mir dafür aus Graupappe ein Muster geschnitten, damit ich dieses Fenster nicht immer abmessen muß.  Diese sind in cm:  13cm x 2 cm.

Bevor ihr aber das Fenster ausschneidet, sucht euch erst ein Designer Papier aus, schneidet davon 3 1/4 inches x 6 inches und 1 1/2 inches x 6 inches aus.  Die 1 1/2 inches klebt ihr auf die gefalzte Seite wo innen das Fenster aufgezeichnet ist.  Das andere PP kommt an die Seite die eingeklappt wird.  Schneidet ein Eck weg, damit man später die eingefügte Nachricht in der Tasche sieht. 


Wenn das Designerpapier auf der anderen Seite angeklebt ist, dann könnt ihr das Fenster ausschneiden und eine Transparentfolie befestigen.  Ich habe A6 Transparent Bögen, die ich dann noch 3,4 cm breit schneide, und somit passen sie genau auf das ausgeschnittene Fenster.

Dann wird alles gefalzte zu einer Box mit Kartenhalter geklebt.  Ich nähe meine Tasche (Kartenhalter) immer mit der Nähmaschine, man kann aber auch doppelseitiges Klebeband benutzen. 
Ich benutze für die gefaltete box innen auch doppelseitiges Klebeband, damit die Schachtel gut hält.  Nachdem die Kerzen innen sind, befestige ich an beiden Enden noch klare Klebepunkte damit auch dieses gut hält.  Dann kommen die Grüße in die Karte.  Ich mache oben noch eine Öse rein für ein Bändel.

Dann noch dekorieren und voila, fertig ist die Karte. 

Kommentare:

  1. Hallo Gisela! Danke für die schöne Beschreibung. Ich werde versuchen mich am Samstagnachmittag "drüberzuwagen". Eine Frage habe ich noch: für die Falzungen: verwendest du da eine Falzmaschine? Und wenn ja, kannst du mir da eine empfehlen?

    AntwortenLöschen
  2. Na, da warst Du ja wirklich fleißig in den letzten Tagen, Gisela! Vielen Dank für die tolle Anleitung. Das muß ich unbedingt auch mal versuchen. Ist doch grade in der Weihnachtszeit ein ganz tolles Mitbringsel...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

.